Erfolgreiche Alarmfahndung nach versuchter Vergewaltigung im Bezirk Mistelbach

Polizeimeldung

Er drohte mit einem Messer

Erfolgreiche Alarmfahndung nach versuchter Vergewaltigung im Bezirk Mistelbach

29. Apr. 2020 | Poysdorf

Eine 55-Jährige aus dem Bezirk Mistelbach erstattete am 28. April 2020, um 13:30 Uhr, über Notruf 133 die Anzeige Opfer einer versuchten Vergewaltigung geworden zu sein. Die Frau war zuvor mit dem Verladen von Ziegelsteinen auf einem Wiesengrundstück im Gemeindegebiet von Poysdorf beschäftigt. Dabei soll sie von einem vorerst unbekannten Mann mit einem Messer bedroht und es dabei zur versuchten Vergewaltigung gekommen sein. Die Frau konnte den Angreifer durch resolutes Auftreten und heftige Gegenwehr in die Flucht schlagen. Dabei dürfte sie auch in das Messer des unbekannten Angreifers gegriffen und sich dabei an einer Hand Schnittverletzungen zugezogen haben. Die 55-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Mistelbach verbracht.

Von Polizisten der Polizeiinspektion Poysdorf wurden sofortige Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und im Tatortbereich ein etwa 20 cm langes Messer (Küchenmesser) vorläufig sichergestellt. Die Alarmfahndung konnte unter Einbindung des Polizeihubschraubers, 2 Diensthundestreifen, Beamten des Landeskriminalamtes NÖ (EGS Streifen) und 7 Polizeistreifen des Bezirks Mistelbach um 14:45 Uhr erfolgreich abgeschlossen werden.

Ein 22-Jähriger afghanischer Staatsbürger konnte von Polizisten der Polizeiinspektion Drasenhofen im Ortsgebiet von Poysdorf angehalten und widerstandslos vorläufig festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen werden von den Kriminalisten des Landeskriminalamtes NÖ, Ermittlungsbereich Sexualdelikte geführt.

Der Beschuldigte verweigerte Angaben und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Die Untersuchungshaft wurde in Aussicht gestellt.

Foto: Pixabay

Text: LPD Niederösterreich, 29. Apr. 2020

weitere Artikel zum Thema Polizeimeldung:

Die Anzahl der Straftaten ist gesunken, die Aufklärungsquote ist gestiegen

Kriminalstatistik 2021

Polizeimeldung Die Anzahl der Straftaten ist gesunken, die Aufklärungsquote ist gestiegen

15. Feb. 2022 | St. Pölten

Im Jahr 2021 sank in Niederösterreich die Zahl der erstatteten Anzeigen im Vergleich zum Vorjahr. Sind die Eigentumsdelikte zwar rückläufig, so ist die Zahl der Straftaten im Internet jedoch neuerlich deutlich gestiegen. Somit bleibt die Internetkriminalität weiterhin eine große kriminalpolizeiliche Herausforderung. Das zeigen die aktuellen Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik

22 Einbruchsdiebstähle in NÖ und ST geklärt

Drei Festnahmen

Polizeimeldung 22 Einbruchsdiebstähle in NÖ und ST geklärt

18. Jän. 2022 | St. Pölten

Die international agierende und einschlägig amtsbekannte Tätergruppe verübte im Zeitraum von September 2021 bis Oktober 2021 in den Bundesländern

FH St. Pölten und Polizei NÖ besiegeln Kooperation

Unterzeichnung Kooperationsvertrag

Polizeimeldung FH St. Pölten und Polizei NÖ besiegeln Kooperation

15. Dez. 2021 | St. Pölten

Die Fachhochschule St. Pölten, Fachbereich Marketing und Kommunikation, vereinbart eine zukunftsweisende Kooperation mit der Polizei Niederösterreich.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücken Sie bitte auf akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..