Tag des Apfels zeigt hohe heimische Qualität heimischer Produktion auf

Agrar & Handel

Regionalität wird von Konsumenten geschätzt und gefordert

Tag des Apfels zeigt hohe heimische Qualität heimischer Produktion auf

12. Nov. 2021 | St. Pölten

Der Einladung gefolgt sind sowohl die stellvertretende Mostkönigin Theresa Alkin aus St. Pantaleon an der Erla und Obstbauexperte Karl Bachinger von der Landwirtschaftskammer Niederösterreich, als auch der NÖ Landesobstbauverband mit Obmann Martin Sedelmaier, ÖVP-Vizebürgermeister aus Krems und seinem Stellvertreter Johannes Buchinger aus St. Pölten. Regionalität, die man schmeckt

„Ein niederösterreichischer Apfel und generell Obst von heimischen Bäuerinnen und Bauern schmeckt einfach besser und ist dabei nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln, sondern auch ein direkter Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, weil lange Transporte mit Schiff oder Flugzeug eingespart werden“, zeigt Nemecek die große Bedeutung von heimischen Lebensmitteln auf.

Obmann Sedelmaier zur aktuellen Lage: „Die Arbeit der Bauern wurde durch die Corona-Krise in den Vordergrund gerückt. Wir merken eine Nachfragensteigerung nach rot-weiß-rotem Obst, denn bewusste Konsumenten schätzen die hohe Qualität, aber auch die Regionalität der heimischen Landwirtschaft. Diese wird aber auch explizit eingefordert. Mit dem Ab-Hof-Kauf wird dem Käufer beides garantiert.“ Daten und Fakten zum blau-gelben Apfel

Der Apfel ist eine der beliebtesten Obstsorten im Land, laut einer Umfrage aus dem Jahr 2017 landet er bei 9 von 10 Österreichern regelmäßig am Teller. Egal ob unverarbeitet oder zu Säften, Most oder Strudel verarbeitet ist der Apfel sowohl ein wichtiges Lebensmittel und bedeutender Teil der heimischen Landwirtschaft, als auch Existenzgrundlage zahlreicher Obstbauern im Land, die auf rund 800 Hektar knapp 20.000 Tonnen Äpfel im Jahr ernten.

Fototext: Heimische Äpfel schmecken besser und sind ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz!

Fotoreihenfolge von links: Obstbauexperte Karl Bachinger, Obmann des NÖ Landesobstbauverbandes Vbgm. Martin Sedelmaier, stv. Mostkönigin Theresa Alkin, NÖ Bauernbunddirektor Paul Nemecek und stv. Obmann Johannes Buchinger

Credit: NÖ Bauernbund

Text: Bauernbund NÖ, 12. Nov. 2021

weitere Artikel zum Thema Essen & Trinken:

Nemecek: Bauern sorgen für volle Regale und frische Lebensmittel

Bauernläden sind jetzt die richtige Wahl

Agrar & Handel Nemecek: Bauern sorgen für volle Regale und frische Lebensmittel

26. Nov. 2021 | St. Pölten

Die Landwirtschaft hat bereits in den vergangenen Lockdowns stets für volle Regale gesorgt, auch als die Grenzen geschlossen wurden und der Welthandel ins Stocken geraten ist.

Falstaff Cocktail- & Weinbarguide 2022

Genuss zu späterer Stunde

Essen & Trinken Falstaff Cocktail- & Weinbarguide 2022

05. Nov. 2021 | Wien

Zwischen etablierten Größen und spannenden Newcomern navigiert der druckfrische Falstaff-Guide auf 420 Seiten durch die besten Cocktailbars und Weinbars in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Über 16.000 Stimmen der Falstaff-Community urteilten über mehr als 1.000 trinkenswerte Empfehlungen.

Gesundheitsminister Mückstein unterzeichnet FGÖ-Charta „Kinder essen gesund“

Gesunde Ernährung

Essen & Trinken Gesundheitsminister Mückstein unterzeichnet FGÖ-Charta „Kinder essen gesund“

20. Okt. 2021 | Wien

Gesunde Ernährung beginnt im Kindesalter und darf keine soziale Frage sein

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücken Sie bitte auf akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..