Ein Gesundheitsprogramm bewegt Österreich

Gesundheit & Familie

„Jackpot.fit“

Ein Gesundheitsprogramm bewegt Österreich

16. Sep. 2021 | Wien

In den nächsten Tagen werden tausende Österreicher*innen die Möglichkeit haben, mit standardisierten, kostenfreien Jackpot.fit Gesundheitssportkursen in den Herbst zu starten. Durch einen Schulterschluss zwischen Sozialversicherung, Sportministerium, Ländern, den Sportdachverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION, medizinische Fachgesellschaften und unter Einbindung der Wissenschaft wird der standardisierte Jackpot.fit Gesundheitssport flächendeckend aufgebaut. Unter Anleitung qualifizierter Jackpot.fit Übungsleiter*innen werden körperlich inaktive Menschen im Alter von 35 bis 65 Jahren in Kleingruppen motiviert, das wöchentliche Ausmaß an gesundheitswirksamer Bewegung (mindestens 150 Minuten aerobe körperliche Aktivität bei mittlerer Intensität pro Woche) zu bewältigen. Die Vision lautet, möglichst viele Menschen in Bewegung zu bringen, den Anteil an gesunden Lebensjahren zu steigern und das Voranschreiten von Zivilisationskrankheiten zurückzudrängen. Im Vordergrund stehen bei allen Jackpot.fit Angeboten Spaß und Freude an der Bewegung – denn das sind unabdingbare Voraussetzungen für erfolgreiche Lebensstiländerungen. Der weitere gesundheitliche Effekt stellt sich bei regelmäßiger Teilnahme am Programm automatisch ein.

„Jackpot.fit ist so etwas wie der Hauptgewinn für Menschen, die ihrer Gesundheit nachhaltig etwas Gutes tun wollen. Oder die Teilnahme vom Arzt ihres Vertrauens ans Herz gelegt bekommen haben. Dieses Kooperationsprojekt von Sozialversicherungsträgern, Sportministerium, Sportverbänden und -vereinen ermöglicht für bisher sportlich inaktive Menschen ein Gratis-Kursangebot von hoher Qualität. 340 dieser Kurse starten in diesen Tagen für 4000 Menschen an fast 200 Standorten - und es werden stetig mehr. Umso erfreulicher: Durch dieses dichte Netz an ortsnahen Jackpot.fit-Gesundheitssportprogrammen entsteht auch ein grüner Fußabdruck. Denn so kann auch der Weg zum und vom Kurs mit Muskelkraft bewältigt werden. Jeder Schritt zählt – für die Gesundheit und für die Umwelt“, so Werner Kogler, Vizekanzler und Sportminister, bei der heutigen Pressekonferenz in der UAB Trendsportanlage im Wiener Prater.

„Jackpot.fit ist für viele der erste Schritt zu mehr Bewegung oder zum Sport. Der niederschwellige Zugang erleichtert den Start. In Zusammenarbeit mit den Sportvereinen können wir nun österreichweit ein professionelles Angebot in Wohnortnähe anbieten, das optimal auf die Zielgruppe zugeschnitten ist“, ergänzt Peter Lehner, Co-Vorsitzender der Konferenz des Dachverbandes der Sozialversicherungsträger.

ASKÖ-Präsident Hermann Krist bekräftigt, im Rahmen der Pressekonferenz, die seit Jahren sehr gut funktionierende Zusammenarbeit der drei Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION. Die österreichweite Kooperation mit der Sozialversicherung, mit dem Ziel den Jackpot.fit Gesundheitssport flächendeckend aufzubauen, sieht er für die Dachverbände als eine neue spannende Herausforderung. SPORTUNION-Präsident Peter McDonald ergänzt: „Österreich lag bereits vor der Corona-Pandemie unter dem EU-Durchschnitt bei den gesunden Lebensjahren. Durch die Krise hat sich die Lage sogar noch verschärft, umso wichtiger sind Programme wie Jackpot.fit. Dank der geförderten Initiative können unsere Sportvereine mit Hilfe der Verbände ihr Angebot erweitern und sich ein zusätzliches Standbein als Gesundheitssport-Anbieter schaffen.“

ASVÖ-Präsident Christian Purrer weist auf die wissenschaftliche Evaluierung und Begleitung des Programms hin. „Die Sportvereine zeigen erfolgreich, dass sie der richtige Partner für eine flächendeckende Umsetzung von Jackpot.fit sind. Das bestätigt auch die regelmäßige Evaluation, die die Qualitätsstandards in Bezug auf Art, Dauer, Intensität und Ausrichtung der Jackpot.fit Einheiten wie auch die Umsetzung von Methoden der Verhaltensänderung prüft.“

Sylvia Titze, Karl Franzens Universität Graz bestätigt, dass es selbst nach einem Jahr Erwachsene, die aus gesundheitlicher Sicht zu wenig Bewegung machen, mit Hilfe von Jackpot.fit gelingt, regelmäßig körperlich aktiv zu werden. Aufgrund der hohen Qualität empfiehlt sie Jackpot.fit allen, die freudvoll, abwechslungsreich und kompetent angeleitet Bewegung machen möchten.

Jackpot.fit startet in den nächsten Tagen das Herbstprogramm 2021. Ab März 2022 wird das Angebot erweitert und dann auch im letzten Bundesland Niederösterreich angeboten. Alle Informationen und weitere Details zur Initiative unter jackpot.fit.

SVS - Sozialversicherung der Selbständigen

Die SVS ist die Sozialversicherung der Selbständigen und als bundesweiter, berufsständischer Träger organisiert. Mit den Sparten Kranken-, Pensions- und Unfallversicherung bietet die SVS allen Selbständigen Österreichs soziale Sicherheit aus einer Hand. Neun eigene Gesundheitseinrichtungen mit über 1.000 Betten, 8.000 Vertragsärzte, 3.000 Zahnärzte sowie weitere 9.000 Vertragspartner, wie beispielsweise Physiotherapeuten und Logopäden, stehen den 1,2 Millionen SVS Kunden in ganz Österreich zur Verfügung. Das Gebarungsvolumen beträgt 9,5 Milliarden Euro. Obmann ist Peter Lehner, Generaldirektor ist Dipl.-Ing. Mag. Dr. Hans Aubauer, CFA.

Quelle: Copyright APA-OTS Originaltext-Aervice und Sozialversicherung der Selbständigen
Alle Rechte vorbehalten
Fotocredit: Stefan Csásky

Text: Sozialversicherung der Selbständigen, 16. Sep. 2021

weitere Artikel zum Thema Gesundheit:

„Neue Heimat Zeitung" (Yeni Vatan) informiert über die Auffrischungsimpfung

Türkisch-deutsch Corona Sonderausgabe 12

Gesundheit & Familie „Neue Heimat Zeitung" (Yeni Vatan) informiert über die Auffrischungsimpfung

20. Okt. 2021 | Wien

Neu: Türkisch Corona-Internetzeitung Yeni Vatan www.yenivatan.at/corona

Pannenfahrzeuge mit Defibrillatoren

ARBÖ

Gesundheit & Familie Pannenfahrzeuge mit Defibrillatoren

17. Okt. 2021 | Wien

Künftig werden alle Pannenfahrzeuge des ARBÖ Wien mit Defibrillatoren ausgestattet sein. Alle Pannenfahrer erhalten eine entsprechende Schulung, um im Ernstfall helfen zu können.

Das „Klavier der Sinne“ bezieht den Kreisverkehr bei der M-City in Mistelbach

Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Gesundheit & Familie Das „Klavier der Sinne“ bezieht den Kreisverkehr bei der M-City in Mistelbach

16. Okt. 2021 | Mistelbach

Die Gestaltung eines Klaviers war das Sommerprojekt der Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik im Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücken Sie bitte auf akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..