„Mein Beitrag zu Weltklima und Klimagerechtigkeit“

Natur & Umwelt

Südwind-Workshop

„Mein Beitrag zu Weltklima und Klimagerechtigkeit“

10. Jul. 2021 | Strasshof an der Nordbahn

Im Rahmen von drei Workshops erfuhren die Schüler*innen der 2. und 4. Klassen zunächst etwas über die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (engl. Sustainable Development Goals, SDGs), welche von den Vereinten Nationen 2015 beschlossen wurden. Bis 2030 sollen diese ambitionierten Ziele für eine gerechte Welt erreicht werden. Ob Politiker*innen, Unternehmen, Schulen, Vereine oder auch Einzelpersonen, wir alle müssen einen Beitrag leisten.

Ein besonderer Fokus der Südwind-Workshops, welche von der Gemeinde Strasshof unterstützt wurden und unter Einhaltung der Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen stattfanden, lag auf dem Ziel 13: „Maßnahmen zum Klimaschutz“. Der Klimawandel hat nicht nur umfassende Auswirkungen auf die Umwelt, sondern verändert das tägliche Leben von Menschen. Artensterben, Wetterextreme und Nahrungsmittelmangel sind nur ein paar dieser verheerenden Auswirkungen. Ausgehend von diesen Herausforderungen beschäftigten sich die Schüler*innen mit globalen Fragen wie: „Welche Zukunftsszenarien gibt es? Welchen alltäglichen Schwierigkeiten begegnen Menschen in verschiedenen Weltregionen? Wie können wir das Klima schützen?“

Durch ein Weltspiel, in dem die Teilnehmenden Bevölkerungsanzahl und CO₂-Emissionen den Kontinenten der Erde zuteilten, wurden Ungleichheiten zwischen dem Globalen Norden und dem Globalen Süden sichtbar. Wenn Europa einen großen Prozentanteil an Emissionen erzeugt, hat das nicht nur Auswirkungen auf Europa. Unter den negativen Folgen der Klimakrise, wie Wasserknappheit und Ernteausfälle, leiden besonders die Länder des Globalen Südens, die aus historischer Sicht weniger zur globalen Erwärmung beigetragen haben. Diese Klima-Ungerechtigkeit erzeugt somit größere Unsicherheit und mehr soziale Ungleichheit zwischen und innerhalb von Ländern.

Globale Probleme müssen auf einer globalen Ebene gelöst werden, trotzdem bleibt die lokale Ebene wichtig. Mit den zusätzlichen Informationen von Südwind waren die Schüler*innen bestens gewappnet, selbst ihre Ideen zum Klimaschutz auszuarbeiten. Am Schluss stellten sie sich gegenseitig ihre Lösungsvorschläge vor und kamen dabei auf einige konkrete, lokal umsetzbare Vorschläge.

Foto: Brigitte Kern

Text: Marktgemeinde Strasshof an der Nordbahn, 10. Jul. 2021

weitere Artikel zum Thema Natur & Umwelt:

33 neue Schneckenarten im Museum entdeckt

NHM Wien stellt aus

Natur & Umwelt 33 neue Schneckenarten im Museum entdeckt

05. Nov. 2021 | Wien

Schon Millionen Jahre tot sind die Schnecken, die seit mehr als 150 Jahren in den Sammlungen des Naturhistorischen Museums liegen. Nun hat ein Forscherteam viele davon als neue, noch unbekannte Arten erkannt.

So kämpfen Politik und Wissenschaft gegen den Bodenverbrauch

Raumplanung unter Druck

Natur & Umwelt So kämpfen Politik und Wissenschaft gegen den Bodenverbrauch

21. Okt. 2021 | Salzburg

Immer mehr grüne Wiesen, die Neubauten zum Opfer fallen.

Jubiläumsjahr 25 Jahre Nationalpark Donau-Auen

Förderung der Esche als wichtigem Auwaldbaum

Natur & Umwelt Jubiläumsjahr 25 Jahre Nationalpark Donau-Auen

19. Okt. 2021 | Orth an der Donau

BM Leonore Gewessler, NÖ LH-StV Stephan Pernkopf, StR Jürgen Czernohorszky und Nationalparkdirektorin Edith Klauser pflanzten junge Eschen.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücken Sie bitte auf akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..