Warum das Leopold Museum gemeinsam mit dem Klimaschutzministerium „Luft“ ausstellt

Kultur

Das wertvollste Werk der Welt

Warum das Leopold Museum gemeinsam mit dem Klimaschutzministerium „Luft“ ausstellt

05. Nov. 2021 | Wien

Vergangene Woche hat das Leopold Museum die Enthüllung des „wertvollsten Werkes der Welt“ angekündigt. Nach Spekulationen darüber, um welches Objekt von welchem/r Künstler*in es sich handeln könnte, ist der Vorhang um das Geheimnis nun gelüftet: Im Wiener Leopold Museum wird seit dem 4. November „Luft“, nur von einem Rahmen eingefasst, ausgestellt. Die saubere Luft, die es zu bewahren gilt, soll dabei als noch wertvoller gezeigt werden als die zahlreichen Meisterwerke verschiedener Künstler*innen. Die Aktion entstand in Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzministerium.

„"Kunst in ihrer fortschrittlichsten Form zeigt Probleme sowie Missstände auf und regt zur Lösungsfindung an. Die gefährdete Umwelt und damit unsere Zukunft sind selbstverständlich keine Ausnahme"“, äußert sich Hans-Peter Wipplinger, museologischer Direktor des Leopold Museum, zu der Aktion. „"Das Leopold Museum ist Schauplatz und Bewahrungsort der fortschrittlichen Kunst und der Ideen der Wiener Moderne. Teil dieser zukunftsgerichteten Aktion zu sein, und so unseren Auftrag als Museum noch umfassender zu begreifen, erfüllt uns mit großer Freude"“, schließt Moritz Stipsicz, kaufmännischer Direktor, ab.

„"Saubere Luft ist ein wertvolles Gut, auf das wir aufpassen müssen. Mit dem KlimaTicket kann jeder und jede Einzelne dabei mithelfen. Wer klimafreundlich mit den Öffis unterwegs ist, spart Abgase und CO2. Das ist gut für das Klima, für unsere Umwelt und die Luft, die wir atmen"“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler. „Mit dem Leopold Museum haben wir einen Partner in der Kunstwelt gefunden, der es ebenso versteht, Wertvolles zu schützen. Und dessen Selbstverständnis sich mit unserem deckt.“.

Das "Ausstellungsstück" wird bis zum 3. Dezember im Atrium des Leopold Museum zu sehen sein.

Quelle: APA-OTS Originaltext-Service und Leopold Museum im MQ

Alle Rechte vorbehalten

Foto: Klimaschutzministerium/Jung v Matt/Leopold Museum/Julian Frener

Text: Leopold Museum im MQ, 05. Nov. 2021

weitere Artikel zum Thema Kunst & Kultur:

PK mit Live-Painting zum Start der Rotkreuz-Kunstauktion am 9. November

Bilder vom Dalai Lama und vielen mehr...

Kultur PK mit Live-Painting zum Start der Rotkreuz-Kunstauktion am 9. November

08. Nov. 2021 | Wien

Bilder für Bildung: Vom Dalai Lama, von Marlies Schild und Benni Raich, Christoph Waltz, Erwin Wurm und weiteren Promis gestaltete rote Kreuze werden zugunsten der Lernhäuser online versteigert

Neue Ausstellung in der Landesgalerie Niederösterreich

Das umtriebige Künstlerpaar Helmut & Johanna Kandl

Kultur Neue Ausstellung in der Landesgalerie Niederösterreich

06. Nov. 2021 | Krems an der Donau

Am Samstag, den 06. November eröffnet die Personale „Helmut & Johanna Kandl: Viva Archiva!“ in der Landesgalerie Niederösterreich.

Das Theater Nestroyhof Hamakom trauert um Michael Gruner

Er war als Regisseur Meister des psychologischen Realismus

Musik & Theater Das Theater Nestroyhof Hamakom trauert um Michael Gruner

25. Okt. 2021 | Wien

Michael Gruner ist in der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober 2021 verstorben.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücken Sie bitte auf akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..