Umfrage bestätigt Wunsch nach Eigentum in den Gemeinden

Bauen & Wohnen

Eigentum ist gefragt

Umfrage bestätigt Wunsch nach Eigentum in den Gemeinden

17. Sep. 2021 | St. Pölten

Das Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen hat aktuell eine umfangreiche Studie zur Zusammenarbeit der NÖ Gemeinden mit den 32 gemeinnützigen Bauträgern im Land präsentiert. Die Umfrage hat bei den Bürgermeistern nachgefragt, welche Wohnmodelle für die Gemeinden am wichtigsten sind. „Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister Niederösterreichs setzen auf Eigentum. 72 Prozent der Befragten geben an, dass in ihrer Gemeinde ‚Miete mit Kaufoption‘ die gefragteste Wohnvariante ist“, so Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger und weiter: „Bei Genossenschaftsbauten gibt es deshalb schon nach fünf - statt zehn - Jahren die Möglichkeit, die Wohnung zu kaufen. Das haben wir im Rahmen der blau-gelben Wohnbaustrategie für unsere Landsleute ermöglicht.“

Das Ergebnis stellt der Kooperation zwischen Land, Gemeinde und Gemeinnützigen Wohnbauträgern ein überzeugendes Ergebnis aus. 80 % der Gemeinden loben die Kooperation zwischen Land, Sozialeinrichtungen der Gemeinden und den GBVs:

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Gemeinnützigen Bauträgern und sehe darin noch viel Spielraum für nachhaltiges Entwickeln von Ortskernen und der Mehrfachnutzung von Flächen“, so NÖ Gemeindebund-Präsident Johannes Pressl.

Kräfte bündeln für leistbaren Wohnraum

Auch beliebt sind die Wohnformen „Betreutes“ und „Junges Wohnen“. Die Ortsverantwortlichen wünschen sich noch mehr Projekte für „Junges Wohnen“, im Schnitt ist der Bedarf pro NÖ Gemeinde mit 35 Wohnungen angegeben. „Die Schaffung von Wohnraum war noch nie so herausfordernd wie in diesen Zeiten. Umso wichtiger ist es, alle Kräfte zu bündeln und leistbaren Wohnraum in NÖ erzeugen zu können“, so GBV-Obmann Manfred Damberger und weiter: „Die Bürgermeister schätzen die fachliche Kompetenz und die Dienstleistungsbereitschaft der Gemeinnützigen. Gerade in Ortskernen – in Verbindung mit der neuen Raumordnung – leisten wir wichtige Vorarbeit. Vom Grundstückserwerb bis hin zur nachhaltigen Umsetzung.“

Spannend wird die Zukunft der Gemeindeentwicklung. Zwei Drittel aller Gemeinden sehen sich als Wachstumsgemeinden, ein Siebentel als stagnierend und nur mehr ein Fünftel als abwanderungsbedroht, zeigt Institutsleiter Dr. Wolfgang Amann auf.

Fotocredit: Büro Eichtinger

Text: Büro Landesrat Martin Eichtinger, 17. Sep. 2021

weitere Artikel zum Thema Allgemeines:

Weniger Verkehrsunfälle in NÖ als vor der Corona-Krise

2.685 Verkehrsunfälle im ersten Halbjahr 2021

Chronik Weniger Verkehrsunfälle in NÖ als vor der Corona-Krise

12. Nov. 2021 | St. Pölten

Die Statistik Austria hat heute aktuelle Zahlen zu Unfällen im Straßenverkehr vorgelegt. Demnach gab es im ersten Halbjahr 2021 2.685 Unfälle mit Personenschaden in Niederösterreich.

Das sind die Gewinner 2021

NÖ Holzbaupreis

Veranstaltung Das sind die Gewinner 2021

22. Okt. 2021 | St. Pölten

LR Eichtinger: Unsere Holzbau-Projekte sind zukunftsweisend, klimafreundlich und innovativ.

Startschuss für neue Kunstreihe des Projektentwicklers

Grossmann & Kaswurm

Bauen & Wohnen Startschuss für neue Kunstreihe des Projektentwicklers

20. Okt. 2021 | Wien

Im Rahmen eines Kunstprojekts stellt der Immobilienentwickler Grossmann & Kaswurm seine Baustellenflächen verschiedenen Künstlern zur Verfügung – die sogenannte ,Streetart Galerie‘.

Frühere Artikel mit Monatswahl

Frühere Artikel mit Monatswahl

Allgemeine Nutzungsbedingungen / DSGVO

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lese unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücke bitte auf Akzeptieren!

Cookies die wir verwenden

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien durch. Um auf unsere Webseite zu gelangen, drücken Sie bitte auf akzeptieren!

PHPSESSID
PHP für innere Verwendung. Session Identifizierung, ist aktiv bis zur Schließung des Browser.

gtc_lang
Die Programiersprache der Webseite. Das hat auf der Webseite immer HU Wert. Wird vom Administrations-System verwendet. Läuft nach einem Monat ab.

gtc_gdpr
Wird für die DSGVO Akzepierung verwendet, läuft nach 3 Monaten ab.

GTC_ENTITY_user
Für registrierte User. Wenn mann registriert ist, enthält es eine unique Identifikation, mit welcher der User automatisch bei der wieder-Öffnung des Browsers eingeloggt wird. Auf dieser Seite gibt es zur Zeit keine Registration.

Die Seite verwendet keine speziellen Cookies die die Daten des Users behandeln, sondern nur ausschließlich welche, die nicht auf die Daten der User zugreifen.

Falls wir in Zukunf Marketing-Cookies verwenden, finden sie die Liste der Cookies auf dieser Seite und können dann den entsprechenden Kasten zur Akzeptanz anklicken..